Tierkommunikation  - 

Verstorbene Tiere

Wenn die Zeit für unsere Seelengefährten gekommen ist, dann tut dies unendlich weh. Es fühlt sich manchmal an, als würde einem ein Stück aus dem eigenen Herz herausgerissen werden.

Zu dem Schmerz hinzu kommen oft noch Selbstvorwürfe, man hätte dies oder jenes tun oder lassen sollen. Man versteht die Welt nicht mehr und es sind viele Fragen offen.

Regenbogen

Ich kenne all das nur zu gut, denn ich habe mittlerweile 23 eigene Katzen und 2 eigene Hunde beim Übergang in die geistige Welt begleitet und bei vielen meiner Tiere war ich der Tierkommunikation noch nicht mächtig. Ich kann nachempfinden wie es Dir geht.

 

Ich kann Dir versichern, dass die Seele Deines Tieres weiter lebt.  

 

Woher ich das weiß ? Die verstorbenen Tiere, mit denen ich bereits sprechen durfte, nannten Details aus dem Leben mit ihren Besitzern, die ich nicht wissen konnte. Von wem also sonst - außer dem Tier mit dem ich spreche - sollte ich diese Dinge dann wissen. 

Die Gespräche mit unserern verstorbenen Lieblingen sind immer wunderschön, sehr berührend und auch sehr heilsam für den eigenen Schmerz, die Trauer, die Fragen und Vorwürfe. 

Unsere Lieblinge beantworten uns all unsere Fragen und man spürt die Liebe unserer Tiere zu uns. Die Art und Weise wie unsere verstorbenen Tiere sprechen unterscheidet sich von einem Gespräch mit lebenden Tieren. Unsere verstorbenen Tiere sprechen auf eine sehr weise Art. 

Du wirst Dich nach einem Gespräch mit Deinem verstorbenen Tier sehr viel besser fühlen. Du wirst Deine Trauer und Deinen Schmerz sehr viel leichter verarbeiten können und Deinen Lebensweg mit Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit und Liebe im Herzen weiter gehen können. 

Unsere verstorbenen Tiere geben uns auch sehr gerne Botschaften für unseren weiteren Lebensweg, wenn wir dies wollen. Sie sind unsere besten Ratgeber, da sie aus reiner Liebe zu unserem höchsten Wohl antworten. 

 

Wie lange sollte man mit einem Gespräch warten ?

Rein theoretisch kann man mit einem Tier schon wenige Minuten nach dem Verlassen des Körpers sprechen. Hiervon rate ich jedoch ab, denn die Trauer und ein eventueller Schock beim Besitzer ist dann noch viel zu groß und alles was das Tier sagen würde könnte vom Besitzer vielleicht nicht aufgenommen werden. Denn unser Verstand und unser Herz benötigen etwas Zeit, den Verlust zu realisieren. 

Viele Tierbesitzer möchten gern bereits 1 oder 2 Wochen nach dem Verlust ein Gespräch, um die dringensten Fragen beantwortet zu bekommen und einige Zeit später ein 2. Gespräch, um die Trauer besser verarbeiten zu können.  

 

Es ist also sehr individuell wann und wie oft man mit seinem verstorbenen Tier sprechen sollte. Höre hier auf Dein Inneres und Deine eigenen Bedürfnisse.